Informationen zum Corona-Virus

Liebe Interessent*innen an unseren Bildungsurlauben,

weil wir derzeit alle gemeinsam in einer ganz besonderen Ausnahmesituation sind, möchten wir euch ein paar Informationen zum „Bildungsschuppen“ und zu unseren Bildungsurlauben geben.

Ihr kennt uns als zuverlässige Veranstalter von Bildungsurlauben, der sich sehr nah mit euch abstimmt, keine Hotels bucht, sondern immer besondere Aufenthaltsorte mit besonderen Übernachtungen, oft mit Selbstverpflegungen, mit Exkursionen und Anreizen zu Aktivitäten bietet. Auch in der aktuellen Krisensituation wollen wir unserer Verantwortung vollumfänglich gerecht werden.

Selbstverständlich ist der Schutz unserer Teilnehmer*innen und unserer Teamer*innen unser Anliegen. Deshalb werden wir alle Bildungsurlaube, soweit dies geboten ist, rechtzeitig absagen.

Die Teilnehmer*innen des BUs in Costa Rica sind vorzeitig zurückgekehrt, z. T. mit Hilfe der Rückholaktion der Bundesregierung. Gut, dass der Peking-BU in diesem Jahr nicht mehr geplant ist. Den Fahrrad-BU in Frankfurt mussten wir als Erstes absagen. Der Bildungsurlaub auf Hallig Langeneß steht aktuell auf der Kippe. Die Halligen sind nach wie vor für Besucher*innen gesperrt. Zu den anderen BUs in Frankreich im Juni und im Kleinwalsertal sowie in Hessen werden wir rechtzeitig entscheiden. Über BUs, die abgesagt werden müssen, werden wir euch alle natürlich sofort informieren, sobald eine Entscheidung getroffen ist. Ihr braucht also nicht von euch aus aktiv zu werden.

Natürlich sollt ihr auch wissen, dass wir in den letzten Jahren gut und konservativ gewirtschaftet haben, sodass das Büro und die Teamer*innen mit starken Einschränkungen finanziert werden können. Das wird uns hoffentlich helfen, die Krise in diesem Jahr zu überstehen. Wie es allerdings mit laufenden Verträgen, Unterkünften, Fahrkarten, etc. aussieht, wenn wir BUs absagen müssen, wissen wir noch nicht. Für die BU-Lokationen, mit denen wir freundschaftlich und vertraglich verbunden sind, sieht das nicht überall gut aus. Gibt es dort Änderungen, werden wir euch auch darüber in Kenntnis setzen.

Diese Situation ist für alle eine ganz besondere Herausforderung – speziell auch für uns als kleiner BU-Veranstalter. Die Einnahmen fallen von einem Tag zum nächsten zu 100 % weg. Etliche konstante Kosten laufen weiter. Wenn BUs wegfallen, sind dann in den nächsten Wochen auch keine Einnahmen zu erwarten.

Deshalb würden wir euch gerne um eine einfache Unterstützung bitten. Storniert eure bereits gebuchten Bildungsurlaube noch nicht, sondern wartet bitte erst einmal was in den nächsten Wochen passiert, ob ein Bildungsurlaub stattfinden kann, ob es eventuell einen Ersatztermin gibt, etc. In der momentanen Situation wäre es eine große Arbeitserleichterung und Hilfe, wenn ihr auf Stornierungen von euch aus verzichtet. Natürlich könnt Ihr in Anbetracht der Situation auch später kostenfrei stornieren. Aus arbeitstechnischen Gründen bitten wir Euch auch Seminargebühren nicht wie gewohnt zu überweisen, sondern erst wenn wir Euch informieren, dass ein BU wirklich stattfindet. Wir danken euch ganz herzlich, wenn ihr dieses Entgegenkommen in eure Überlegungen einbezieht.

Das Wichtigste ist jetzt, dass wir alle gesund bleiben.
Gemeinsam werden wir diese Krise überstehen und dann wieder in der Lage sein, Neues zu entdecken.

Mit herzlichen Grüßen

Das Team vom Bildungsschuppen

Birgit, Ilse, Andi, Hermann, Hugo, Thomas

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.