Megacity Peking

Umwelt – Politik – Wachstum

 

[ zur Bildergalerie ]

 

Auch in diesem Jahr organisiert die ehemals für die Pandaprojekte in China zuständige Artenschutzreferentin des WWF einen Bildungsurlaub in Peking und seiner Umgebung. Sie hat in China studiert, wird uns ihr individuelles Peking vorstellen und uns brisante umweltpolitische und soziale Themen dieser Metropole aufzeigen.

Die Erfahrungen dieser Megacity mit ihrem exorbitanten Wachstum und ihrer umweltpolitischen Entwicklung werden die thematischen Schwerpunkte dieses Bildungsurlaubes sein. Wir werden gängige Vorurteile überprüfen, nach zukunftsträchtigen Konzepten zur nachhaltigen Urbanisierung suchen und eine faszinierende Großstadt und ihre Umgebung ken­nen­lernen.

Zwei Wochen werden wir in Peking und im Umland unterwegs sein. Eine Woche ist als Bildungsurlaub beantragt, in der anderen Woche werden wir interessante Highlights Pekings und der Region besuchen.

Untergebracht sind wir in einem Hotel inmitten alter Hutongs. Das kleine Hotel unterscheidet sich durch seine persönliche Note positiv von den gesichtslosen großen Hotels in der Innenstadt. Es liegt in einem der letzten traditionellen Viertel in der Nähe des Beihai Parks.

Termin: 6.10.–19.10.2019 Findet zum letzten Mal statt!
Ort: Peking
Gebühr: ca. 2.450 Euro inkl. Flug
Leistungen: Flug ab Frankfurt, DZ/VP (EZ sind gegen Aufpreis erhältlich), alle Transfers ab Flughafen, alle Exkursionen und Eintritte, Reisepreissicherungsschein.

 

Anmeldung

[zurück zur Übersicht]