Die Ardèche

Ökologie einer Landschaft

 

[ zur Bildergalerie ]

 

Die Ardèche hat in Südfrankreich einen 25 Kilometer langen Canyon tief in das sie umgebende Gestein eingeschnitten und bizarre Schluchten geformt. Der Canyon ist Naturschutzgebiet, als Paddelstrecke für Kanus und Kajaks weltweit berühmt und touristisch erschlossen.

Auf geführten Exkursionen mit dem Kajak und zu Fuß befassen wir uns hauptsächlich mit umweltpolitischen Fragestellungen, insbesondere mit der europäischen Gewässerpolitik. Daneben beschäftigen wir uns mit der Bedeutung des Tourismus für diese Region und der Durchsetzbarkeit von Schutzkonzepten in Abhängigkeit von der sozialen und politischen Realität vor Ort.

Wir nehmen für alle Teilnehmer gute Kajakausrüstungen mit. Vor Beginn des eigentlichen Bildungsurlaubs führen wir Sie an einer Stelle ohne Strömung ins Kajakfahren ein. Wir übernachten auf einem ruhigen Zeltplatz direkt am Flussufer. Kochen werden wir gemeinsam, aber auch in den Restaurants der Umgebung essen gehen. Unser großes Aufenthaltszelt dient als Seminarraum und Feldlabor.

Termin: 26.6.–3.7.2021
Ort: Les Trois Eaux, Vallon
Gebühr: 595 Euro
Leistungen: Zeltplatzgebühr, Exkursionen, Seminarleitung, Semi­nar­material, Kajakmiete, Versicherungen, Reisepreissicherungsschein, Vorbesprechung

Corona-Hygiene-Konzept-Ergänzung: Teilnehmerbeschränkung auf 10 Personen, Verpflegung durch eine Köchin, oder wir gehen am Abend in preiswerten Restaurants in der Nähe Essen oder Selbstversorgung in festen Bezugsgruppen, Verlegung von Aktivitäten ins Freie

 

Anmeldung

[zurück zur Übersicht]