Aktuelles

Geänderte Bürozeiten während der Corona-Pandemie - Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir unsere Bürozeiten geändert. Zurzeit sind wir nur noch dienstags von 14 bis 17 Uhr erreichbar. Unseren Anrufbeantworter hören wir aber regelmäßig ab und eingehende E-Mails werden gelesen. weiterlesen ▸
Liebe Interessent*innen an unseren Bildungsurlauben, - nach wie vor befinden wir uns alle gemeinsam in einer bizarren Ausnahmesituation. Ihr kennt uns als zuverlässigen Veranstalter von Bildungsurlauben, der sich sehr nah mit euch abstimmt, keine Hotels bucht, sondern immer besondere Aufenthaltsorte mit besonderen Übernachtungen, oft mit Selbstverpflegungen, mit Exkursionen und Anreizen zu Aktivitäten bietet. Auch 2021 wollen wir unserer Verantwortung vollumfänglich gerecht… weiterlesen ▸
Corona - Das Jahr 2020 hat uns wie viele andere Träger kalt erwischt. Ab März mussten wir alle Bildungsurlaube absagen. Alle Seminare mussten abgewickelt werden, während die Einnahmen komplett weggebrochen sind. Nur auf Grund unserer Struktur, die von viel ehrenamtlicher Arbeit getragen wird, konnten wir den Bildungsschuppen am Leben erhalten. Erst im September konnten wir einen Bildungsurlaub… weiterlesen ▸

Bildungsurlaub Ökologie, Natur und Politik

Seit vielen Jahren bieten wir Bildungsurlaube mit den thematischen Schwerpunkten Pädagogik, Umweltpolitik, Ökologie und Naturschutz im Rahmen der politischen Bildung an. Es geht uns darum, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Politik so gestaltet werden kann, dass menschliches Wirken auf diesem Planeten zukunftsfähig und dauerhaft ausgerichtet werden kann. Wir versuchen, anhand positiver Beispiele zu zeigen, welcher Reichtum an Natur noch existiert, von welchen Konflikten Natur und Ökologie bedroht sind, und wie Schutzstrategien sinnvoll umgesetzt werden können.

Die große Zeit der Ökologie als Thema der politischen Auseinandersetzung scheint vorbei zu sein. Natur ist wichtig, Ökologie ist wichtig, aber wirtschaftliche Interessen haben Vorrang, das ist die heutige Prioritätenliste der Politik. Dabei hat sich nichts geändert an der Notwendigkeit, die Interessen von Wirtschaft, Ökologie und Natur unter einen Hut zu bekommen. Von Umweltschützern vor Jahrzehnten schon prophezeit, wird die Klimaveränderung langsam Realität, ebenso wie ein steigender Ölpreis die lange vorhergesagte Verknappung der Ressourcen erfahrbar macht.

In diesem Spannungsfeld möchten wir in unseren Bildungsurlauben mit den Teilnehmern erarbeiten, welche Möglichkeiten wir heute immer noch haben, um uns an dieser Auseinandersetzung zu politisch zu beteiligen. Dazu gehört im Rahmen der politischen Bildung, dass wir in ausgesuchten naturnahen Regionen mit Fahrrädern, Kanus oder zu Fuß unterwegs sind, Natur sinnlich erleben, und uns mit den politischen Konflikten, wie und von wem Natur genutzt werden soll, beschäftigen.

In der direkten Auseinandersetzung mit Natur und Umwelt versuchen wir in vielen Gesprächen mit Fachleuten vor Ort, einen Zugang zu den Themen Ökologie, Naturschutz und Umweltschutz zu finden. Diese Herausforderung betrifft uns alle, egal, welcher Arbeit wir nachgehen, egal, welchen Status wir in unserer Gesellschaft haben. Bildungsurlaub soll gerade denen Möglichkeiten zur politischen Bildung eröffnen, denen aufgrund ihrer sonstigen Verpflichtungen am Arbeitsplatz wenig Zeit für Politik zur Verfügung steht. Dabei hat aber niemand ins Gesetz geschrieben, dass Bildung nicht auch Spaß machen darf! Wir versuchen, unsere Seminare so zu gestalten, dass Bildung als ein wichtiges Lebensziel wieder attraktiv für alle wird.